Geistliche

Namen der Geistlichen von Salmannshofen und Affaltern

(Diese Liste befindet sich lose eingelegt im Taufbuch A (Bd. III) von Affaltern (Pfarrarchiv Biberbach).

Diese Namensliste wurde zusammengestellt aus einer bereits bestehenden, die sich im Taufmatrikel A (Bd. III) von Affaltern (Pfarrarchiv Biberbach) befindet und von Pfarrer Franz Xaver Berger erstellt wurde, ergänzt durch den Generalschematismus der Diözese Augsburg (ABA, Bd. III Dekanat Westendorf) und aus einer Liste des Dekans Johann Nepomuk Bauttenbacher von 1785, Pfarrer in Hirschbach (ABA).
Im Bistumsarchiv sind 22 Urkunden von Salmannshofen erhalten, die früher im Pfarrarchiv Affaltern aufbewahrt wurden. In der Urkunde 1 vom 24. April 1293 vermacht der Priester Mathyas nach seinem Tod alle seine Güter dem Kloster Salmannshofen. “Mathias wird noch 1303, 1307 und 1309 erwähnt; wahrscheinlich auch noch 1318, wenn der im Holzener Briefbuch verzeichnete Priester ‘Zachias’ verlesen ist.“ (Siehe Archiv für die Geschichte des Hochstifts Augsburg. Im Auftrag des Histor. Vereins Dillingen hrsgb. von Dr. Alfred Schröder, Bd. VI, Selbstverlag, Dillingen 1929, S. 739).)


Conradus Lütz gest. 28.5.1264
Priester Mathyas um 1290

Anton Schneider 1520
Leonhard Mayr 1531
Michael Friedel 1567
Vitus Krimmel 1569
Leonhard Schmucker 1573
Michael Salicetus 1590
Magnus Zettelius 1592
Bernhard Murwezel 1619
Anton Walter 1639
Christian Böck 1645
Ludwig Reiser aus Lauingen 1649
Georg Schön aus Eppisburg 1651
Georgius Kramer 1664
Abraham Wundschius 1664 - 1666
Christophorus Greiner aus Konstein 1666 - 1668
Valentinus Seeneder aus Herbach 1668 - 1669
Joannes Reischacher aus Glött? 1669 - 1672
Balthasar Leittenmayr aus Dinkelscherben 1672 - 1673
Michael Weiß aus Dießen 1673 - 1675
Joannes Jacobus Hörmann aus Dillingen 1675 - 1720
Andreas Straubner aus Donauwörth 1720 - 1751
Bernardus Klaiber aus Wengen bei Wertingen 1751 - 1773
Franciscus Josephus Linder aus Marktoffingen 1773 - 1779
Josephus Faltinger aus Willmatshofen 1779 - 1782
Franciscus Xaverius Berger aus Dillingen 1782 - 1810
Joannes Georgius Fillinger aus Oberthürheim 1811 - 1819
Joseph Barth aus Buchdorf 1819 - 1824
Johann Evangelista Weiß aus Wolferstadt 1824 - 1831
Ferdinandus Popp aus Augsburg 1831 - 1833
Sebastian Kurfer aus Ottmarshausen 1834 - 1841
Matthäus Kroner aus Weissenhorn 1841 - 1842
Karl Adam Röckl aus Haidenburg 1842 - 1860
Franz Josef Deschler aus Oberreitnau 1860 - 1881
Max Rendle aus Hochwang 1881 - 1919
August Rief aus Hiltensweiler 1919 - 1930
Johann Brümmer aus Augsburg 1931 - 1970


Nebenamtliche Vikare bzw. Pfarradministratoren ab 1970

Wilhelm Zinkler aus Augsb., Pfarrer in Emersacker 1970 - 1974
Mithilfe von Peter Schieren i.R. aus der Diöz. Aachen 1971 - 1974
P. Johannes Öttl a. Hechendorf, Vikar in Zusamzell 1974
P. Roman Chromik a. Königshütte, Vikar in Emersacker 1974 - 1976
Dr. Werner Hörmann aus Augsburg 1976 - 1979
Georg Steger aus Gütersberg 1979 - 1989
Mithilfe von Kaplan Ehler 1980 - 1984
Mithilfe von Kaplan Schmiedel 1984 - 1989
Heribert Stiegler aus Lindau 1989 - 2008

Dr. Joseph Moosariet aus der Diözese Palai im Bundesstaat Kerala in Indien 2008 - 2014
Dr. Ulrich Lindl aus Tutzing seit 2014

Mithilfe von Konrad Bestle aus Oberrohr 2014 - 2016

Mithilfe von Pater Jan Wójcik aus Polen seit 2017